Schützenverein Lohr am Main

Neujahrsschießen 2011

Siegfried Schmitt  und Christine Rüb siegten  beim 39. Neujahrsschießen am Gänsbrunnen

1. Schützenmeister erzielte 64 – Christine Rüb 57 Ringe von 80 möglichen!

Das 39. Neujahrsschießen des Schützenvereins Lohr, traditionell am Neujahrsnachmittag auf der Schießsportanlage am „Gänsbrunnen“ in Lohr-Sendelbach mit Böllerschüssen gestartet , brachte mit 50 Startern, 9 Damen, 41 Herren, darunter  10 Gäste zwar nicht die Rekordbeteiligung vom letzten Jahr, doch waren die Schießleistungen im Durchschnitt besser als im Vorjahr. Die acht verschiedenen Waffen, deren Haltepunkte und Abzugsgewichte sehr unterschiedlich sind, verlangten von allen Teilnehmern vor allem eine ruhige Hand und einen einfühlsamen Abzugsfinger, damit keiner der Schüsse danebenging. Dass dies nicht allen gelang, zeigte so manche „Fahrkarte“ bei der Trefferaufnahme.

Den Abzug am feinsten beherrschte an diesem Neujahrstag offensichtlich
1. Schützenmeister Siegfried Schmitt, der mit Startnummer 1 seit Jahren dieses Schießen eröffnet. Mit 64 von 80 möglichen Ringen erreichte er als Einziger an diesem Tag den begehrten Durchschnitt von acht Ringen pro Schuss, was als sogenannte „Schallmauer“ dieses Schießens angesehen und vom Sieger mindestens erwartet wird. Ihm am nächsten kam Günther Schwarzmayer mit 61 Ringen gefolgt von Klaus Riedmann mit 60 Ringen.

Bei den Damen setzte sich die seit ihrer Jugend aktive Pistolenschützin Christine Rüb mit 57 Ringen an die Spitze, vor Margret Eiden mit 53 und Ulrike Lutz mit 45 Ringen. Mit diesen Ergebnis wäre Christine Rüb  auch bei den Männern eine respektable vordere Platzierung gelungen.

Vor der Siegerehrung gedachte 1. Schützenmeister Schmitt des im letzten Jahr verstorbenen Schützenbruders Manfred Walter, der einer der Initiatoren des Neujahrsschießen vor fast vierzig Jahren war und  an diesem auch immer gerne teilnahm.

Bei der Siegerehrung nahm 1. Schützenmeister Siegfried Schmitt aus der Hand des Vorjahressiegers Bernhard Osterode den sehr gewichtigen Siegerpokal entgegen. Recht knapp ging es zu bei den übrigen Platzierungen, bei Ringgleichheit entschieden die mehr geschossenen Zehner über die Rangfolge. Im Durchschnitt aller Starter schaffte jeder über 50 %  der möglichen Schießleistung. Schützenmeister Schmitt  bedankte  sich bei den Organisatoren Ernst Bauer und Georg Kriegbaum, die seit über 30 Jahren dieses Neujahrsschießen vorbereiten und durchführen, sowie bei allen Spendern*, die dafür sorgten, dass auch diesmal keiner ohne einen Preis nach Hause ging. Er freute sich natürlich, dass er 2011 als Sieger in die Annalen eingehen wird, zumal er bei den Neuwahlen im März sein Amt in jüngere Hände übergibt,  also es das letzte Mal war, dass er als 1. Schützenmeister diese Siegerehrung vorgenommen hat.

Er wünschte allen Teilnehmern ein gesundes und frohes und sportlich erfolgreiches  Neues Jahr und ein, gleich 2011 begeisterndes, dann  40. Neujahrsschießen am 01.Januar 2012.

Die Sieger und Platzierten:

Herren:

1. Siegfried Schmitt , 64 Ringe, 2. Günther Schwarzmayer, 61 Ringe, 3. Klaus Riedmann, 60 Ringe, 4. Lothar Christ, 58/3 Zehner, 5. Hermann Eiden, 58/2 Zehner, 6. Ralf Neubauer, 57/2, 7. Thomas Schmitt, 57/0, 8. Ernst Bauer, 56, 9. Jürgen Stegerwald, 55/2, 10. Bernhard Osterode, 55/0

Damen:

1. Christine Rüb, 57 Ringe, 2. Margret Eiden, 53, 3. Ulrike Lutz, 45, 4. Michaela Osterode, 31,
5. Selina Doctor, 27

Sieger 2
Auf dem Siegerfoto v. l.
1. Schützenmeister und Sieger Siegfried Schmitt, Ulrike Lutz, Brezelmädchen Anna-Lena  Heim,
Margret Eiden, Siegerin Christine Rüb, Klaus Riedmann, Günther Schwarzmayer

* Unsere Spender:

Fa. Sorg, Brauerei Stumpf, Autohaus-Grampp, Getränke-Ott, Getränke-Pohl GmbH, Sparkasse Main-Spessart, Metzgerei Stein

Pokaluebergabe


P1010334

P1010335

P1010340

P1010338

   IMPRESSUM  | KONTAKT   |  © Copyright Schützenverein Lohr am Main | Letzte Ãnderung: 13-10-2023