Schützenverein Lohr am Main

JHV 2019

65 Jahre SV Lohr – Jahreshauptversammlung 2019

Jürgen Stegerwald und Patrick Sand führen den Verein

Die Jahreshauptversammlung am 11.03.2019 fand fast auf den Tag genau 65 Jahre nach der Wiedergründung des Vereins nach dem 2. Weltkrieg statt, die am 16.03.1954 war. Der 1. Schützenmeister Jürgen Stegerwald begrüßte die Teilnehmer der Versammlung, allen voran den Ehrenschützenmeister Siegfried Schmitt, sowie die Ehrenmitglieder Ernst Bauer, Georg Kriegbaum und Josef Dietrich. Ein besonderer Gruß galt dem 1. Gau-schützenmeister Andreas Kleineberg aus Marktheidenfeld, der gekommen war um verdiente Mitglieder zu ehren.

Nach dem Totengedenken für drei verstorbene Mitglieder gab Jürgen Stegerwald seinen umfangreichen Jahresbericht ab. Das Jahr 2018 bescherte dem Verein eine große Anzahl an Aufgaben, die alle mit Bravour erledigt wurden. Insgesamt galt es 38 Veranstaltungen zu bewältigen, darunter 16 Gau- und Bezirksmeisterschaften, die im Lohrer Schützenhaus ausgetragen wurden, sowie 12 interne Veranstaltungen und 10 externe Termine im Gau und Bezirk. Der 1. Schützenmeister bedankte sich bei allen Helfern, vor allem aber beim Küchenteam für die reibungslose Bewirtung während der Meisterschaften und bei Veranstaltungen. Als Dankeschön überreichte er ein Geschenk an Kerstin Suchanka, Uli Lutz und Carmen Neubauer.

Das Neujahrsschießen ist einer der Höhepunkte im Schützenjahr und findet immer am 01. Januar statt. Dieses Jahr gewann Andrea Ruf den Damenpokal und Kevin Bartel gewann bei den Herren.

Gewinnerin des Königsschießens und damit neue Schützenkönigin des Vereins ist Uli Lutz. Nach 6 Jahren ist somit wieder eine Frau an der Spitze der Lohrer Schützen. Ihr zur Seite stehen Leo Bartel als erster Ritter und Veronika Köhler als zweite Ritterin. Die vom vorherigen König Jochen Wolf gestiftete Königsscheibe gewann Kerstin Suchanka mit dem besten Teiler.

Vorsitzender Stegerwald berichtete anschließend von einer großen Zahl Arbeitsstunden, die zur Erhaltung der Schießanlage „am Gänsbrunnen“ geleistet wurden. Für die Unterstützung bedankte er sich bei allen Helfern - stellvertretend nannte er Kurt Schimpel, der die 25 m lange Waffenablage in der LG/LP-Halle alleine erneuert hat. Stegerwald gab auch einen Ausblick auf die noch zu erledigenden Instandhaltungsarbeiten, die 2019 am Umgriff des Schützenhauses anstehen. Weiterhin schlug er vor die Mitgliedsbeiträge dieses Jahr nicht zu erhöhen, was von der Versammlung einstimmig angenommen wurde.

Ehrungen

Für langjährige Mitgliedschaft und ihr persönliches Engagement im Schützenverein Lohr wurden 9 Mitglieder geehrt. Alle haben sich auf unterschiedliche Art und Weise in das Vereinsleben eingebracht. Der 1. Gauschützenmeister Andreas Kleineberg würdigte das mit Urkunden und Ehrennadeln des Bayerischen Sportschützenbundes.

Für 25 Jahre:

Hermann Eiden – begann als Bogenschütze und ist mittlerweile auch ein sehr guter LP- SP- und GK-Schütze. Schützenkönig war er 2007.
Die Keiler-Bogenturniere in der Nägelseehalle hat Hermann mit organisiert. Seit 16 Jahren ist er Bogenreferent im Verein.

Nina Emrich (geb. Lutz) – ist als Schülerin dem Verein beigetreten. Bei Vereins-Weihnachtsfeiern hat sie zusammen mit ihrer Schwester Stefanie für den musikalischen Rahmen gesorgt. Angefreundet hat sie sich mit der Luftpistole und stand bei jeder Gau- und Bezirksmeisterschaft "auf dem Treppchen". Sie hat viele erste Plätze erreicht und war auch Jugendkönigin. 1999 in München war Nina Bayerische Vizemeisterin mit der LP-Mannschaft. Die Luftpistole existiert noch, hat aber ziemlich viel Staub angesetzt.

Manfred Furth – hat der Schießsport schon immer begeistert. Für einige Zeit war er unser Waffenwart im Verein. Manfred hat später sein Talent für das Wurfscheibenschießen entdeckt und ist deshalb oft auf der „Bayernschanz“ anzutreffen.

Kathrin Geis (geb. Greulich) – ist die Tochter von Ernest Greulich und kam als Schülerin durch ihren Vater zum Verein. Sie schoss sehr erfolgreich LP und SP und war Gau- und Bezirksmeisterin. Als Mitglied der Damenmannschaft nahm Kathrin bei den Rundenwettkämpfen teil. 2001 war sie in der „Mannschaft des Jahres der Stadt Lohr“, zusammen mit Christine Rüb und Uli Lutz.

Peter Schupp – hatte als ehemaliger Lehrer eine Trainerlizenz und war in der Bogenabteilung aktiv. Er hat Bogenkurse gehalten und in der Schule den Bogensport als Unterrichtsfach angeboten. Die Keiler-Bogenturniere in der Nägelseehalle hat Peter mit organisiert. 1995 und 1996 war er im Beirat des SV Lohr.

Sebastian Simet – war als Schüler dem Verein beigetreten und hat am Training und Wettkämpfen der Jugend teilgenommen.

Michael Singer – hat im Schießsport mit dem Vorderlader angefangen und danach sehr erfolgreich mit der LP und der SP Wettkämpfe bestritten. Das tut er auch heute noch. In seiner Karriere war er vielfacher Gau- und Bezirksmeister. Zu seiner Titelsammlung gehört auch der Gewinn der Bayerischen Meisterschaft und der Titel „Deutscher Vizemeister LP Auflage“. Michael war bisher 9 Jahre 1.Sportleiter und ist es immer noch. Im Beirat war er 4 Jahre lang vertreten.

Für 40 Jahre:

Beate Stürmer – sie war eine sehr gute LP-Schützin auf Gau- und Bezirksebene, bevor sie ihre aktive Zeit beendete. Sie wechselte in das Schützenmeisteramt und wurde Schriftführerin von 1987-1990 und von 2005-2010. Beate gehörte dem Beirat von 2001 bis 2004 an. Sie mach regelmäßig Thekendienst im Schützenhaus und organisiert jeweils im Dezember die BLLV-Weihnachtsfeier zusammen mit ihrem Mann Klaus.

Für 50 Jahre:

Rainer Greulich - War ein sehr guter SP-Schütze und Mannschaftsführer. Bei Gau- und Bezirksmeisterschaften war er regelmäßig vertreten. Rainer war zweifacher Schützenkönig im SV Lohr, 1973 und 1984. Er trainiert so oft es geht und wird die nächste Wettkampfrunde in der GK-Mannschaft mitschießen.

Sportbericht

Sportleiter Michael Singer, Bogenreferent Hermann Eiden, Damenreferent Jürgen Stegerwald (kommissarisch) und Jugendleiter Ralf Neubauer berichteten über das vergangene und das laufende Sportjahr. Neben den normalen Ligawettkämpfen nahm der SV Lohr an den Gau-, Bezirks-, Bayerischen- und Deutschen Meisterschaften teil. In Summe hatten die Lohrer Schützen über alle Meisterschaften und Disziplinen gerechnet 131 Einzelstarts, sowie 17 Mannschaften im Rennen. Erreicht wurden 33 Meistertitel, 32 Mal Vizemeister und 20 dritte Plätze. Leider reichte es bei der Deutschen Meisterschaft nicht für das „Treppchen“. Die beste Platzierung war hier Rang 10 der Mannschaft LP-Auflage mit den Schützen Singer, Heim, Stegerwald.

Kassenbericht

Der Kassenbericht, detailliert vorgetragen vom Schatzmeister Georg Heim, zeigte, dass die Vorstandschaft trotz hoher Fixkosten kostenneutral gewirtschaftet hatte, was allerdings nur durch Einnahmen bei Veranstaltungen im Schützenhaus möglich war. Die Mitgliedsbeiträge reichen bei Weitem nicht zur Kostendeckung aus. Heim bedankte sich bei allen Helfern und ermunterte die Mitglieder zum Anpacken, um eine erfolgreiche Vereinsführung auch in Zukunft zu gewährleisten.

Die Kassenprüfer Christine Rüb und Denise Schmitt bestätigten eine einwandfreie Kassenführung ohne Beanstandungen und baten die Versammlung um Entlastung des Schützenmeisteramtes, die einstimmig per Handzeichen erteilt wurde.

Neuwahlen

Ehrenschützenmeister Siegfried Schmitt wurde von der Versammlung gebeten, die Leitung der Neuwahlen zu übernehmen. Er nutzte die Gelegenheit für eine kurze Exkursion in die Vereinsgeschichte. So erinnerte Schmitt an den 65. Jahrestag der letzten Wiedergründung des Vereins im Jahr 1954. Der Schützenverein sei natürlich wesentlich älter, wurde aber jeweils nach dem 1. und 2. Weltkrieg aufgelöst und musste danach wiedergegründet werden. Im Jahr 2021 könne der Verein den 100. Jahrestag der Wiedergründung nach dem 1. Weltkrieg begehen, so Schmitt. Er arbeite bereits seit ein paar Jahren an einer vierbändigen Vereinschronik, beginnend mit der Zeit um das Jahr 1850. Der erste Band ist fertig, umfasst 25 Jahre von 1954 bis 1979 und geht demnächst in Druck.

Die Neuwahlen konnte Wahlleiter Schmitt zügig durchführen, da die meisten Mitglieder des Schützenmeisteramtes und Beirates wieder kandidierten. Patrick Sand stellte sich für die Wahl zum 2. Schützenmeister zur Verfügung, wodurch diese bisher vakante Position wiederbesetzt werden konnte. Nachfolgend das Resultat der Neuwahlen. Alle Personen wurden einstimmig gewählt:

1. Schützenmeister Jürgen Stegerwald, 2. Schützenmeister Patrick Sand (neu),

Schatzmeister Georg Heim, Schriftführer Herbert Lutz, 1. Sportleiter Michael Singer, Bogenreferent Hermann Eiden, 1. Jugendleiter Ralf Neubauer, Damenleitung (kommissarisch 1. Vorstand), Kassenrevision Christine Rüb und Denise Schmitt.

In den Beirat wurden gewählt: Kerstin Suchanka, Uli Lutz, Kurt Schimpel, Günther Schwarzmayer, Klaus Stürmer, Jochen Wolf und Leo Bartel (neu).

Der alte und neue 1. Schützenmeister Jürgen Stegerwald gab noch einige Termine für 2019 bekannt und schloss die Jahreshauptversammlung um 22:00 Uhr.

Herbert Lutz

                                       Schützenverein Lohr

   IMPRESSUM | KONTAKT   | © Copyright Schützenverein Lohr am Main | Letzte Ãnderung: 31.03.2019